Der Feuervogel


Russisches Volksmärchen

Auf der kleinen Marionettenbühne, umrahmt von aufwendigen Bühnenbildern und prachtvollen Dekorationen, wird das Märchen vom Feuervogel gespielt.
Väterchen Zar, ganz betrübt durch den Verust seiner goldenen Äpfel, die ihm jemand in der Nacht aus seinem Garten stiehlt, schickt seine Söhne der Reihe nach in den Garten um Wache zu halten. Der kluge Wladimir Zarewitsch hat niemanden gesehen. Auch der kluge Wladimir Zarewitsch hat niemanden gesehen. Erst der dumme, jüngste Sohn Iwan Zarewitsch bringt die goldene Feder des Feuervogels.
Der FeuervogelUnd da fängt das Abenteuer erst an. Verzauberte Prinzessinnen, und der böse Kaschei, die weise Baba Yaga und die phantastische Welt der russischen Märchengestalten.
Ausgerechnet der dumme Iwan wird für seine Naivität und Mitleid belohnt. Ihm helfen nicht nur magische Märchenkräfte, alles auch das Streben der Menschen nach dem Sieg über den Bösen. Die volkstümlichen, melodischen Motive, die die menschlichen Personen begleiten, erklären Kampf den chromatischen Rhythmen der bösen Märchengestalten.
Der Feuervogel wird zu einem interessanten Theatererlebnis für die ganze Familie wird.

Ein musikalisches Märchen mit Marionetten für Kinder ab 5 und Erwachsene. Dauer ca. 60 Minuten.