3 kleine Schweinchen

Marionetten-Musical

Ein altes englisches Volksmärchen wurde für die Marionettenbühne von Nelly Eichhorn bearbeitet. Farbenfrohe Bühnenbilder von Marina Krämer zaubern auf die kleine Bühne einen Wald in dem drei kleine Schweinchen wohnen. Eines ist sauber gepflegt, verantwortlich und sportlich. Das zweite ist genau sein Gegensatz – immer so schmutzig und faul, wie es nur ein Schwein sein kann. Und das dritte Schweinchen Pinky ist ein sehr hübsches Mädchen-Schweinchen, leider will es den ganzen Tag nur tanzen und naschen.
Der Sommer ist aber eines Tages vorbei. Es wird kälter und kälter im Wald. Die Vögel fliegen nach Süden. Der vorsorgliche Igel hat nicht nur Pilze gesammelt sondern sich auch um eine kleine Höhle für kalte Wintertage gesorgt. Nun fangen auch die Schweinchen an schnellstens Häuschen zu bauen. Jedes baut so gut wie es sich Mühe gibt: Ein Haus ist aus Blättern, das andere aus Zweigen, das dritte ist fest und sorgfältig gebaut. Wem konnte nur welches gehören? Das erfährt man bald, da in dem Wald auch Fuchs und Wolf hausen. Und die essen soooo gerne Schweinekoteletts… Wie es den kleinen Schweinchen gelingt den bösen hungrigen Wolf loszuwerden und auch den Fuchs zu überlisten, erzählt diese Marionetteninszenierung.
Originelle eigens für dieses Stück komponierte Musik, die fröhliche Musik von Karina Meier le Crian lassen die Stimmung bei dem Publikum steigen. Absolute Lieblinge bei den Kindern sind die lustigen Schweinchen und die musikalische Grille, der schwäbische Igel und die 353 Jahre junge weise Krähe.

Eine Geschichte mit Marionetten für das ganz kleine Publikum ab 3 und die ganze Familie. Dauer ca. 50 Minuten.